1. Auf Social Media folgen

Wir sind der mit der Kampagne auf den wichtigsten Kanälen vertreten. Folgt uns und ladet gern auch Eure Freund*innen und Mitbewohner*innen ein.

2. Sharepics teilen

Wir haben einige starke Motive, die Ihr gerne via Facebook, Insta, WhatsApp & Co in Euren Netzwerken verbreiten könnt.

3. Aufkleber bestellen

Stickert den Mietenstopp! Hier könnt Ihr unseren Kampagnen-Aufkleber im 50er-Pack und/oder die große Demo-Hand bestellen. Mit dem kleinen Kostenbeitrag bezahlen wir Druck & Versand.

4. Mitmachen als Unterzeichner*in

Ihr wollt den Mietenstopp und steht dafür mit Eurem Namen ein? Schließt Euch hier der wachsenden Gruppe der persönlichen Aufruf-Unterzeichner*innen an.

Wir veröffentlichen in der Liste der Unterzeichner*innen Name, Vorname und Ort.

5. Spenden

Eine wirkungsvolle Kampagne braucht finanzielles Futter. Wir bitten alle, die den Mietenstopp unterstützen wollen um eine kleine oder größere Beteiligung via Spende. Jeder Beitrag hilft uns dabei, noch mehr Wirkung zu entfalten.

Via PayPal als Einzelerson

blank

Via PayPal als Organisation, Verband, Initiative

blank

per Überweisung

IBAN: DE92 7016 9598 0000 6199 90
BIC: GENODEF1MIB
Raiffeisenbank im Oberland eG
Kontoinhaber: DMB Landesverband Bayern e.V.
Verwendungszweck: Kampagne MietenstoppDE

Auf Basis eines persönlichen gesprächs

Wir freuen uns über kleinste Beträge ebenso wie über große Förderzusagen. Bei großen Spenden macht es mitunter Sinn, dass wir vorher in den Austausch gehen. In diesem Fall ist unser Kampagnen-Team die richtige Anlaufstelle: info@mietenstopp.de