Mietenstopp in den Medien

Pressespiegel

Bei Presse-Anfragen wenden Sie sich bitte direkt an unser Kampagen-Büro: info@mietenstopp.de / Telefon 089/55 21 43 17

Miete
19.09.2022 - www.neumarktaktuell.de

Aktionstag des Bündnis „Mietenstopp“

Anschauen

 

19.09.2022 - www.lifepr.de

Aktionstag "Hände hoch für bezahlbaren Wohnraum"

Mietenstopp – jetzt erst recht!

Anschauen

 

19.09.2022 - www.igbau.de

MIETENSTOPP: Bundesweiter Aktionstag am 8. Oktober

Den 8. Oktober zum heißestes Tag rund um Wohnen und Mieten machen – und zwar bundesweit: das ist Ziel von MIETENSTOPP.

Anschauen

 

12.09.2022 - Der Paritätische

Mietenstopp-Bündnis ruft zu Aktionstag für bezahlbares Wohnen am 8. Oktober auf

Anschauen

 

12.09.2022 - Saarbrücker Zeitung

Wohnkosten: Paritätischer warnt vor sozialen Verwerfungen und fordert umfassendes Entlastungsprogramm

Anschauen

 

24.04.2022 - WDR 1

Mietenstopp-Gipfel in Bochum: Ideen für bezahlbares Wohnen

Am Wochenende haben sich in in Bochum Mieterverbände, Gewerkschaften und Wohlfahrtsorganisationen getroffen. Sie setzen sich unter anderem für einen bundesweiten Mietendeckel ein.

Anschauen

 

24.04.2022 - Süddeutsche Zeitung

Mietenstopp-Gipfel fordert rasches Handeln

Anschauen

 

24.04.2022 - Die Zeit

Wohnraumkrise: Mietenstopp-Gipfel fordert rasches Handeln

Anschauen

 

24.04.2022 - Westdeutsche Zeitung

Wohnraumkrise in NRW: Mietenstopp-Gipfel fordert rasches Handeln

Anschauen

 

24.04.2022 - Westfalen Blatt

Wohnraumkrise: Mietenstopp-Gipfel fordert rasches Handeln

Anschauen

 

23.04.2022 - WDR 1

Bundesweiter Mietenstopp-Gipfel in Bochum

Am Wochenende treffen sich in in Bochum Mieterverbände, Gewerkschaften und Wohlfahrtsorganisationen. Sie setzen sich unter anderem für einen bundesweiten Mietendeckel ein.

Anschauen

 

23.04.2022 - junge Welt

Wohnungspolitik: Wucher mit der Bleibe

Bochum: Aktivisten und Verbände kommen zu bundesweitem »Mietenstopp-Gipfel« zusammen. Demo vor Vonovia-Hauptsitz

Anschauen

 

23.04.2022 - Deutschlandfunk

Bundesweiter Mietenstopp-Gipfel in Bochum

Anschauen

 

23.04.2022 - evangelisch.de

Mietenstopp-Gipfel: Verbände dringen auf mehr gemeinnützigen Wohnraum

Bochum (epd). Einen bundesweiten Stopp von Mieterhöhungen und Investitionen in gemeinnützigen Wohnraum haben Sozialverbände und Wissenschaftler zum Auftakt des Mietenstopp-Gipfels in Bochum gefordert. Menschen aller Einkommensgruppen müssten am "Menschenrecht auf Wohnen" teilhaben, sagte die NRW-Vorsitzende des Paritätischen Gesamtverbandes, Elke Schmidt-Sawatzki am Freitagabend bei einer Podiumsdiskussion. Der von der Ampelkoalition geplante Bau von 400.000 neuen Wohnungen pro Jahr müsse sozial- und klimaverträglich gestaltet werden.

Anschauen

 

22.04.2022 - junge Welt

»Wir müssen die Initiativen vor Ort unterstützen«

Bundesweiter »Mietenstopp«-Gipfel in Bochum. Bewegung muss sich nach jüngsten Rückschlägen neu aufstellen. Ein Gespräch mit Matthias Weinzierl

Anschauen

 

22.04.2022 - Neues Deutschland

Protest gegen Vonovia auf »neuer Stufe«

In Bochum versammeln sich Aktive von Mieteninitiativen und Vereinen

Anschauen

 

22.04.2022 - haufe.de

Mietenstopp-Gipfeltreffen: Kampagne macht wieder mobil

Nach eineinhalb Jahren Pause ist wieder Mietenstopp-Gipfel. Das bundesweite Bündnis aus der Mietenszene trifft sich vom 22. bis 24. April in Bochum. Im Mittelpunkt steht eine Podiumsdiskussion unter dem Titel "Faire Mieten – Fehlanzeige! Wie verhindern wir den System-Kollaps?"

Anschauen

 

22.04.2022 - bo-alternativ.de

Faire Mieten? Fehlanzeige!

Oder auch: Wie verhindern wir den Systemkollaps? Unter diesem Motto stand die Auftakt-Podiumsdiskussion des 2. bundesweiten Mietenstopp-Gipfels, der an diesem Wochenende im Bahnhof Langendreer stattfindet. Zwei Stunden lang diskutierten „prominente“ Teilnehmer:innen des Gipfels vor und mit über 50 Zuschauer:innen, wie die seit Jahren steigenden Mieten endlich in den Griff zu kriegen sind.

Anschauen

 

22.04.2022 - BR

Mietenstopp-Gipfel: Wege aus der Preisspirale

2021 war der Berliner Mietendeckel vom Bundesverfassungsgericht gestoppt worden. Doch die weiter steigenden Mieten bringen immer mehr Menschen in finanzielle Bedrängnis. Beim zweiten Mietenstopp-Gipfel an diesem Wochenende in Bochum beraten Mieterinitiativen aus ganz Deutschland, wie man gegensteuern könnte.

Anschauen

 

19.02.2022 - tz

»Wir müssen die Initiativen vor Ort unterstützen«

Die Mieten in München schießen in die Höhe: Eine Mieterin im Westend bezahlt für rund 31 Quadratmeter 900 Euro im Monat. Doch sie hat den Kampf gegen die hohen Mietpreise aufgenommen.

Anschauen

 

19.02.2022 - Abendzeitung München

Mietenkrise in München endlich besiegen

Neubau, aber nicht nur, und wenn bezahlbar- Mieteraktivisten fordern von der neuen Regierung, Instrumente zum Mieterschutz endlich zu schärfen.

Anschauen

 

19.02.2022 - Westdeutsche Zeitung

Mieten: Breites Bündnis fordert Gesetz für Mietenstopp

DÜSSELDORF/BERLIN In angespannten Wohnungsmärkten soll es sechs Jahre lang keine Mietpreissteigerung geben.

Anschauen

 

19.02.2022 - junge Welt

Immobilienbranche: Für bezahlbare Bleibe

Kampagne fordert Mietenstopp in »besonders belasteten Wohnungsmärkten« Von Oliver Rast

Anschauen

 

19.02.2022 - Deutsche Wirtschaftsnachrichten

Steigende Mieten in großen Städten - Rufe nach Mietenstopp

Wenn die Wohnung ständig ein bisschen teurer wird, kommen über die Jahre ganz schon starke Mietsteigerungen zusammen. Nun werden Forderungen an die Regierung zum Gegensteuern energischer.

Anschauen

 

19.02.2022 - Welt

Verbände fordern bundesweiten Mietenstopp

Beschäftigte erleiden in der Corona-Pandemie oft kräftige Einkommensbußen, viele Geschäfte bangen um ihre Existenz. Doch eines bleibt konstant: die Miete. Hilft die «Wohnraumoffensive» der Regierung?

Anschauen

 

18.02.2022 - evangelisch.de

Verbände und Initiativen fordern bezahlbare Mieten

Seit Jahren steigen in Deutschland die Mieten. Damit Wohnen auch weiterhin bezahlbar bleibt und Mieter entlastet werden, fordert die Kampagne "Mietenstopp!" eine bundesweite Mietbremse sowie den Bau bezahlbarer Wohnungen.

Anschauen

 

18.02.2022 - www.lifepr.de

MIETENSTOPP einführen - Mietwucher-Paragrafen endlich scharf stellen

(lifePR) ( München, 18.02.2022 ) Fast 30 Euro pro Quadratmeter Kaltmiete bezahlt Juliane Schneider (Name geändert) aus München für ihre kleine Wohnung. Kein Einzelfall. Die Mietpreise in Deutschland gehen weiter nach oben. So zogen die Mieten für Bestandswohnungen laut „ImmoScout24 WohnBarometer“ 2021 bundesweit um durchschnittlich 4,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr an, für Neubauwohnungen sind es sogar 7 Prozent. Die Mieten müssen deutlich stärker als im Koalitionsvertrag vereinbart begrenzt werden – und zwar sofort, fordert die bundesweite, überparteiliche Kampagne MIETENSTOPP. In der Kampagne engagieren sich lokale Mieter*innen-Initiativen, außerdem der Deutsche Mieterbund, der Paritätische Gesamtverband und der Deutsche Gewerkschaftsbund. Neu dabei im Bündnis ist bei dessen einjährigen Bestehen die Arbeiterwohlfahrt.

Anschauen

 

18.02.2022 - presseportal.de

Neuer Online-Rechner zeigt: Mietendeckel entlastet private und öffentliche Haushalte

Berlin (ots) Zwei Jahre nach Inkrafttreten des Berliner Mietendeckels zeigt die Rosa-Luxemburg-Stiftung mit einem interaktiven Online-Rechner, was ein bundesweiter Mietendeckel leisten kann. Allein in 42 ausgewählten deutschen Großstädten kann ein bundesweiter Mietendeckel insgesamt 1,7 Millionen private Haushalte von überhöhten Mieten entlasten. Um dieses Ziel mit direkten Hilfen zu erreichen - etwa durch das Wohngeld - wären jährliche Ausgaben in Höhe von 5 Milliarden Euro nötig. Derzeit geben Bund, Länder und Kommunen jedes Jahr 17,5 Milliarden Euro für solche Mietzuschüsse aus.

Anschauen

 

18.02.2022 - taz

Mietenaktivist über Bauziele der Ampel: „Luxusneubau hilft uns nicht“

Matthias Weinzierl von der bundesweiten Kampagne Mietenstopp kritisiert die Bauziele der Ampelkoalition. Der soziale Wohnungsbau bleibe auf der Strecke.

Anschauen

 

18.02.2022 - Manager Magazin

Steigende Mietpreise: Die Rufe nach einem Mietendeckel werden lauter

Angesichts enorm steigender Mieten in vielen Großstädten nehmen die Forderungen nach einer bundesweiten Mieten-Obergrenze zu. DGB und Linke fordern sogar ein Einfrieren der Mieten. Die Rosa-Luxemburg-Stiftung zeigt, was ein bundesweiter Mietendeckel leisten könnte.

Anschauen

 

18.02.2022 - AWO

Mietenstopp einführen – Mietwucher-Paragrafen endlich scharf stellen

AWO tritt Kampagne Mietenstopp bei.

Anschauen

 

18.02.2022 - BR24

Bündnis fordert gestaffelten Mietenstopp

Anschauen

 

14.02.2022 - Tagesspiegel

Chefinnen der Berliner Wohnungs- und Bauwirtschaft: Für einen Mietenstopp ist „kein weiterer Spielraum“

Wer schneller bauen will, braucht BBU-Chefin Kern und FG-Bau-Chefin Schreiner an seiner Seite. Sie sagen, woran Berlin scheitert und was der Senat tun könnte. Ralf Schönball

Anschauen

 

27.01.2022 - BZ

Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel hält freiwilligen Mietenstopp für realistisch

Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) hält es für realistisch, sich mit der Wohnungswirtschaft in Berlin auf einen freiwilligen Mietenstopp für mehrere Jahre zu einigen.

Anschauen

 

04.12.2021 - Süddeutsche Zeitung

Neuer Online-Rechner zeigt: Mietendeckel entlastet private und öffentliche Haushalte

Bezahlbarer Wohnraum, öffentlicher Nahverkehr, Mindestlohn: Im Koalitionsvertrag haben SPD, Grüne und FDP ihre gemeinsamen Ziele festgelegt. Was bringen die Vorhaben für die bayerische Hauptstadt und ihre Bewohner? Ein Überblick.

Anschauen

 

24.11.2021 - life PR

"Trostpflästerchen helfen nicht gegen Mietenwahnsinn": Minimale Senkung der Kappungsgrenze reicht nicht aus für umfassenden Mieterschutz

(lifePR) ( München, 24.11.21 ) Im Koalitionsvertrag der Ampel-Koalition taucht eine Reduzierung der Mieten nur am Rande auf. Dem Thema Bauen und Wohnen soll ein eigenes Ministerium die notwendige Durchschlagskraft verschaffen. Ein Mietenstopp oder ähnlich weitreichende Verbesserung für den Mietenwahnsinn findet sich leider nicht. Die Koalition möchte ein Bündnis „Bündnis bezahlbarer Wohnraum“ mit allen relevanten Akteuren schließen. Die Kampagne Mietenstopp steht hierzu bereit.

Anschauen

 

24.11.2021 - www.br.de

Lob und Tadel von bayerischen Verbänden zum Koalitionsvertrag

Mehr Fortschritt wagen – so der Titel des Papiers von SPD, Grünen und FDP - da können viele Verbände und Organisationen noch zustimmen. Doch nicht alle Details des Vertrages werden von bayerischen Vertretern mit Applaus belohnt.

Anschauen

 

24.11.2021 - www.spiegel.de

Wer wo nachgeben musste – und was jetzt kommt

SPD, Grüne und FDP wollen das Land von Grund auf modernisieren: Es soll gerechter, klimafreundlicher und produktiver werden. Wer hat sich durchgesetzt, auf was müssen sich die Bürger einstellen? Die SPIEGEL-Analyse.

Anschauen

 

24.11.2021 - Neue Osnabrücker Zeitung

Ampelkoalition: Was die Parteien zum Thema Bauen und Wohnen planen

Berlin. "Wohnen ist ein Grundbedürfnis und so vielfältig wie die Menschen", schreiben SPD, Grüne und FDP im neuen Koalitionsvertrag. Aber was genau heißt das? Die Maßnahmen der Ampel im Bereich Bauen und Wohnen im Überblick.

Anschauen

 

24.11.2021 - Handelsblatt

Koalitionsvertrag: Klimaschutz, Bürgergeld, Digitalisierung: Worauf sich die Ampel genau geeinigt hat – und wie sie es finanzieren will

177 Seiten umfasst der Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP. Das Handelsblatt gibt einen kompakten Überblick, was die Vereinbarung konkret vorsieht.

Anschauen

 

19.11.2021 - junge Welt

Mietenstopp

Die Kampagne »Mietenstopp«, zu der unter anderem der Deutsche Mieterbund, der Paritätische und der Deutsche Gewerkschaftsbund zählen, teilte zu den Plänen der mutmaßlich künftigen Regierungskoalition am Donnerstag mit:

Anschauen

 

18.11.2021 - www.lifepr.de

"Brauchen mehr als kleine Schritte": Absenken der Kappungsgrenze reicht nicht aus für besseren Mieterschutz

(lifePR) ( München, 18.11.21 ) Wenn Mieten in laufenden Mietverhältnissen weniger stark erhöht werden dürfen als bisher, ist das ein Schritt in die richtige Richtung. Das kann aber nicht die einzige Lösung der Ampel-Parteien für das riesige Mietenproblem sein! Deutschlands Mieter*innen brauchen eine richtige Hilfe – und nicht nur ein weiteres Herumdoktern an der sozialen Frage unserer Zeit. „Wir brauchen mehr als kleine Schritte, damit wir den Wohnungsmarkt in den Griff bekommen. Es ist die Zeit für umfassende Maßnahmen, die Mieterinnen und Mietern wirklich helfen“, sagt Matthias Weinzierl, Sprecher der Kampagne MIETENSTOPP. Und deswegen ist ein wirkliches Konzept mit einem bundesweiten MIETENSTOPP, also einem Einfrieren der Mieten auf dem jetzigen Stand, einer Bodenrechtsreform und verstärktem Neubau von bezahlbaren Mietwohnungen notwendig.

Anschauen

 

18.11.2021 - Frankfurter Rundschau

Hessen: Teure Wohnungen, teure Heime und wenig Teilhabe

Politiker und Verbandsvertreter diskutieren über Altersarmut und die Möglichkeiten des Landes, etwas dagegen zu tun.

Anschauen

 

18.11.2021 - www.der-paritaetische.de

"Brauchen mehr als kleine Schritte"

Mietenstopp-Kampagne fordert Ampel zu umfassenden Mieterschutz-Maßnahmen auf

Anschauen

 

17.11.2021 - www.konii.de

Mieterbund fordert bundesweiten Mietenstopp im Koalitionsvertrag

„Eine Absenkung der Kappungsgrenze auf eine Prozentzahl im niedrigen zweistelligen oder oberen einstelligen Bereich ist bei Weitem nicht ausreichend, um Mieter:innen in Deutschland vor immer weiter steigenden Mieten und den damit verbundenen enormen Wohnkostenbelastungen wirksam zu schützen,“ kommentiert der Präsident des Deutschen Mieterbundes, Lukas Siebenkotten, einen Pressebericht von Business Insider.

Anschauen

 

16.11.2021 - www.tagesschau.de

Wohnungswirtschaft: Was tun gegen steigende Mieten?

400.000 Wohnungen sollen pro Jahr neu gebaut werden, versprach SPD-Kanzlerkandidat Scholz im Wahlkampf. Die Zahl besteht noch immer. Doch für günstigen Wohnraum braucht es mehr als einen Bauboom.

Anschauen

 

16.11.2021 - www.handelsblatt.com

Mietregulierung: Die Ampel hat nicht nur die Kappungsgrenze im Blick

erschwiegenheit wurde bei den Koalitionsverhandlungen der Ampel-Parteien besonders groß geschrieben. Doch je näher der Termin für die vorgesehene Kanzlerwahl Anfang Dezember rückt, desto löchriger wird die Phalanx. Am vergangenen Wochenende hat es in der Arbeitsgruppe Bauen und Wohnen den ersten Whistleblower gegeben.

Anschauen

 

16.11.2021 - Handelsblatt

Koalitionsverhandlungen Mangel an Wohnungen und Fachkräften: Das sind die sieben größten Herausforderungen in der Bau- und Wohnungspolitik

Die Ampelkoalition soll in der Bau- und Wohnungspolitik mehr zustande bringen als die Große Koalition. Branchenexperten fordern ein eigenständiges Ministerium.

Anschauen

 

11.11.2021 - junge Welt

Mieterschutz ausweiten!

Urteil zum Vorkaufsrecht. Gastkommentar

Anschauen

 

09.11.2021 - kommunalinfo-mannheim.de

Aktionsbündnis Wohnen Ludwigshafen: Der Mietenstopp muss in den Koalitionsvertrag!

Das Aktionsbündnis Wohnen Ludwigshafen am Rhein hat am Montag, den 8.11.2021 vor den lokalen Parteibüros der Ampelkoalitionäre, also den Büros von GRÜNEN, SPD und der FDP – Aktionen durchgeführt. (siehe Fotos mit dem Protest bei SPD und GRÜNE)

Anschauen

 

07.11.2021 - Zeit

Koalitionsverhandlungen: Vom Mietenstopp ist kaum mehr die Rede

Die Herausforderungen in der Wohnungspolitik sind riesig. Doch die Pläne der Ampel-Parteien wirken überschaubar. Was wollen SPD, Grüne und FDP gegen die Wohnungsnot tun?

Anschauen

 

07.11.2021 - rp-online.de

Wahlversprechen des SPD-Kanzlerkandidaten : Mieterbund fordert Scholz zum Handeln gegen Mieterhöhungen auf

Anschauen

 

07.11.2021 - Presse Augsburg

Mieterbund will Scholz an Wahlversprechen erinnern

Der Mieterbund hat Olaf Scholz und die Ampel-Parteien SPD, Grüne und FDP aufgefordert, ihre Wahlversprechen in der Mieten- und Wohnungspolitik einzuhalten. Vor den nächsten Sitzungen der Koalitionsarbeitsgruppe sagte Mieterbund-Präsident Lukas Siebenkotten der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe): „Wir fordern einen Mietenstopp von sechs Jahren.“ Er erwarte, dass sich in den Ampel-Koalitionsverhandlungen etwas bewege.

Anschauen

 

07.11.2021 - Stern

Vielfältige Forderungen an Ampel-Verhandler vor letzten Gesprächsrunden

Vor den letzten Sitzungen der Arbeitsgruppen in den Ampel-Koalitionsverhandlungen haben Verbände zahlreiche Forderungen an SPD, Grüne und FDP gerichtet.

Anschauen

 

04.11.2021 - tz

Teil einer deutschlandweiten Kampagne: Leuchtende Botschaften an Häusern in München: Das steckt hinter der nächtlichen Aktion

Wer am Dienstagabend in München unterwegs war, hat sich vielleicht über eine besondere Protestaktion gewundert. Bei der wurden leuchtende Botschaften an Hauswände gestrahlt. Ziel war es, auch in Berlin auf ein Problem aufmerksam zu machen.

Anschauen

 

03.11.2021 - junge Welt

Kampf ums Wohnen: Eine Frage des Systems

Wohnungsnot, Verdrängung und explodierende Mieten bestimmen das Bild in vielen Städten. Das Problem heißt Kapitalismus

Anschauen

 

03.11.2021 - www.maz-online.de

Mieterbund überzeugt: Auch Brandenburg braucht einen Mietendeckel

Steigende Wohn- und Energiekosten und eine entschärfte Mietpreisbremse: Der neue Vorsitzende des Mieterbunds Brandenburg, Wolfgang Finsterbusch, will das nicht hinnehmen. Ein Interview.

Anschauen

 

02.11.2021 - SWR

Bezahlbarer Wohnraum: Viele Aufgaben für neue Bundesregierung

Die Mieten in Deutschland explodieren. Bezahlbarer Wohnraum ist knapp - viel wurde im Wahlkampf versprochen. Was ist davon übrig und was steht im Sondierungspapier der Ampel-Koalition?

Anschauen

 

29.10.2021 - Berliner Morgenpost

Was die Ampel-Pläne für Mieterinnen und Mieter bedeuten

Mehr Neubau, mehr Sozialwohnungen, weniger Bürokratie: Die Ampel-Koalitionäre wollen den Wohnungsmarkt entlasten. Kann das gelingen?

Anschauen

 

29.10.2021 - taz

Die Miete als Armutsrisiko

Eine überparteiliche, bundesweite Kampagne fordert, dass ein genereller Mietenstopp für sechs Jahre in den Koalitionsvertrag aufgenommen wird

Anschauen

 

29.10.2021 - Oldenburger Online Zeitung

Mieterbund kritisiert „Ampel“-Pläne zur Mietenregulierung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Präsident des Deutschen Mieterbundes, Lukas Siebenkotten, hat die Pläne einer möglichen Ampel-Koalition zur Mietenregulierung kritisiert. „Es gibt nichts mehr zu evaluieren. Die Mietpreisbremse reicht nicht aus, die Mieten steigen immer weiter“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben).

Anschauen

 

24.10.2021 - ZDF

Mietenwahnsinn

Wenn Wohnen unbezahlbar wird Film von Anja Marx und Oliver Koytek

Anschauen

 

23.10.2021 - BR24

Kevin Kühnert: "SPD muss selbstbewusst auftreten"

Für die Ampel-Koalitionsverhandlungen fordert SPD-Vize Kevin Kühnert von seiner Partei Selbstbewusstsein. Im BR24 Interview der Woche sprach er sich dabei für konsequenten Klimaschutz, aber auch einen Mietenstopp in angespannten Wohnlagen aus.

Anschauen

 

22.10.2021 - taz

Mieterbund-Präsident über Ampelpläne: „Sechs Jahre keine Mieterhöhungen“

Das Ampel-Sondierungspapier sei bei der Mietpolitik viel zu lasch, sagt Lukas Siebenkotten vom Deutschen Mieterbund. Er fordert einen Mietenstopp.

Anschauen

 

22.10.2021 - junge Welt

Kampf gegen Mietenwahnsinn: Appell für Atempause

Bündnis fordert zu Beginn von Koalitionsverhandlungen im Bund Festlegung auf Mietenstopp. Sondierungsergebnisse als unzureichend kritisiert

Anschauen

 

22.10.2021 - Berliner Zeitung

Regierungsbildung: Druck auf Ampel wächst: „Der Mietenstopp muss in den Koalitionsvertrag“

Eine Initiative will den Anstieg der Wohnkosten begrenzen – und verweist auf Positionen von SPD und Grünen. Wohnungswirtschaft fordert ein reines Bauressort.

Anschauen

 

21.10.2021 - Berliner Zeitung

Regierungsbildung: Bündnis will Anstieg der Wohnkosten bremsen

Die Kampagne für einen Mietenstopp verlangt, dass die künftige Ampel-Koalition Haushalte vor weiteren Belastungen durch die Vermieter schützt.

Anschauen

 

21.10.2021 - Täglicher Anzeiger

Forderungen nach eigenständigem Bauministerium werden lauter

Anschauen

 

21.10.2021 - evangelisch.de

Rote Hand vor Reichstag: Kampagne fordert Stopp von Mieterhöhungen

Berlin (epd). Mit einer vier Meter hohen Hand vor dem Berliner Reichstag hat ein Bündnis aus Initiativen, Organisationen und dem Deutschen Gewerkschaftsbund seine Forderung nach einem bundesweiten Stopp von Mieterhöhungen bekräftigt.

Anschauen

 

21.10.2021 - rbb online

Kampagne Mietenstopp!

Nachrichten II

Anschauen

 

21.10.2021 - rbb online

Kampagne Mietenstopp

Nachrichten I

Anschauen

 

21.10.2021 - Immobilien Zeitung

Mietervertreter dringen zum Start der Koalitionsverhandlungen auf mehr Mietregulierung

Zum Start der Koalitionsverhandlungen haben Mietervertreter für die Aufnahme schärferer Mietregulierungen in die Gespräche getrommelt. Der Mietenstopp müsse in den Koalitionsvertrag, erklären sie am Donnerstag. Bei einer Aktion vor dem Reichstag in Berlin lassen sie eine knapp vier Meter große "Mietenstopp-Hand" im Sturmwind flattern.

Anschauen

 

21.10.2021 - EU Schwerbehinderung

Mietenstopp muss in den Koalitionsvertrag

Deutschlands Mieterinnen und Mieter können nicht mehr – für eine neue Bundesregierung muss es das oberste Ziel sein, die soziale Frage unserer Zeit nach bezahlbarem Wohnen zu lösen. Dafür braucht es dringend einen flächendeckenden Mietenstopp für sechs Jahre, wie die überparteiliche, bundesweite Kampagne Mietenstopp heute vor dem Reichstag in Berlin gefordert hat.

Anschauen

 

20.10.2021 - Berliner Zeitung

Druck auf Ampel wächst: „Der Mietenstopp muss in den Koalitionsvertrag“

Eine Initiative will den Anstieg der Wohnkosten begrenzen – und verweist auf Positionen von SPD und Grünen. Wohnungswirtschaft fordert ein reines Bauressort.

Anschauen

 

20.10.2021 - Immobilien Zeitung

Mieterprotest gegen das Sondierungspapier von SPD, Grünen und FDP

Anschauen

 

19.10.2021 - tz

Mieterverein München kritisiert Sondierungspapier der Ampel-Parteien - Forderung nach Mietentlastung

Der Mietenstopp war ein heiß diskutiertes Thema im Wahlkampf. Besonders SPD und die Grünen haben viele Besserungen versprochen - dennoch ist der Mieterverein München enttäuscht.

Anschauen

 

10.10.2021 - Süddeutsche Zeitung

"Resi, steh uns bei"

Die neue Schutzpatronin der Münchner Mieter rollt mit einem Demonstrationszug durch die Stadt. Der Protest richtet sich gegen Gentrifizierung

Anschauen

 

12.09.2021 - Zeit online

Menschen demonstrieren in Berlin gegen hohe Mieten

Zu der Mietendemo mit Tausenden Teilnehmern hatten mehrere Bündnisse aufgerufen. Sie fordern von der nächsten Bundesregierung einen Kurswechsel in der Wohnungspolitik.

Anschauen

 

12.09.2021 - RND

Tausende gehen in Berlin für bezahlbare Mieten auf die Straße

Sie zogen vom Alexanderplatz bis zum Großen Stern. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Großdemo protestierten am Samstag lautstark für bezahlbaren Wohnraum. Der Protest kam auch in der Politik an.

Anschauen

 

11.09.2021 - Zeit

Tausende gehen für bezahlbare Mieten auf die Straße

Berlin (dpa) - Tausende Menschen haben am Samstag in Berlin gegen hohe Mieten demonstriert. Ausgestattet mit Transparenten, gebastelten «Miethai»-Figuren und Fahnen zogen sie vom Alexanderplatz bis zum Großen Stern. Beteiligt waren verschiedene Initiativen, die unter Federführung des «Berliner Bündnisses gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn» ein gemeinsames Ziel hatten: Eine neue Wohnungspolitik und einen Mietenstopp.

Anschauen

 

11.09.2021 - Berliner Zeitung

Tausende bei Mietendemo in Berlin: „Mieter, spürt eure Macht“

Die Veranstalter sprechen von 20.000 Teilnehmern. Demonstranten fordern Mietenstopp und üben Kritik am wohnungspolitischen Kurs der SPD.

Anschauen

 

11.09.2021 - rbb 224

Bildergalerie | Tausende bei Mieten-Demo in Berlin

Vom Alexanderplatz in den Regen

Anschauen

 

11.09.2021 - Tagesspiegel

„Das ist die soziale Frage für uns alle“

Der Geldbeutel sollte nicht darüber entscheiden, wer in der Stadt leben kann: Der Protest des „Aktionsbündnisses gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn“ im Video.

Anschauen

 

11.09.2021 - Tagesspiegel

Mehrere Tausend Demonstranten für Enteignungen ziehen durch Berlin

Organisationen aus ganz Deutschland trafen sich in der Hauptstadt. Sie protestieren „gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn“. Es kommen weniger Leute als erwartet.

Anschauen

 

11.09.2021 - BZ Berlin

„Mieter, spürt eure Macht“ – Hunderte bei Berliner Mietendemo

Mit mehreren Hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist die Demonstration gegen hohe Mieten in Berlin gestartet. Die Polizei schätzte die Zahl der Protestierenden bei der Auftaktkundgebung am Alexanderplatz auf den „untersten vierstelligen Bereich“, wie ein Sprecher sagte.

Anschauen

 

11.09.2021 - www.finaztreff.de

ROUNDUP: 'Mieter, spürt eure Macht' - Tausende bei Berliner Mietendemo

BERLIN (dpa-AFX) - Mehrere Tausend Menschen haben am Samstag in Berlin gegen hohe Mieten protestiert. Die Veranstalter sprachen von 20 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Anschauen

 

11.09.2021 - junge Welt

Löhne rauf, Mieten runter!

Gegen Spekulation und Verdrängung: Für diesen Samstag mobilisiert ein breites Bündnis zur Mietendemo nach Berlin

Anschauen

 

11.09.2021 - Der Paritätische Gesamtverband

Mietendemo Berlin 11.09.2021: Rede von Ulrich Schneider (Der Paritätische) auf Abschlusskundgebung

Anschauen

 

11.09.2021 - Tagesspiegel

Tausende bei Mietendemo – „Das ist DIE soziale Frage für uns alle“

Anschauen

 

11.09.2021 - Tagesschau

Protest für bezahlbare Mieten:

Tausende demonstrieren in Berlin

Anschauen

 

11.09.2021 - taz

Immobilienhaie zu Fischbrötchen

Am Samstag haben steigende Mieten wieder viele Menschen in Berlin auf die Straße gebracht. Dabei gerät auch die SPD ins Schussfeld.

Anschauen

 

11.09.2021 - BR 24

Mieten-Demo in Berlin Forderung nach bezahlbarem Wohnraum

Anschauen

 

11.09.2021 - www.sueddeutsche.de

Tausende bei Berliner Mietendemo

Anschauen

 

11.09.2021 - Berliner Morgenpost

Tausende ziehen bei Berliner Mietendemo durch die Stadt

Mehrere Tausend Menschen haben am Samstag in Berlin gegen hohe Mieten protestiert. Auch Rocker demonstrierten.

Anschauen

 

11.09.2021 - stern.de

«Mieter, spürt eure Macht»: Hunderte bei Berliner Mietendemo

Mehrere Tausend Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben am Samstag an einer Demonstration gegen hohe Mieten in Berlin teilgenommen. Die Veranstalter sprachen von 20.000 Menschen.

Anschauen

 

10.09.2021 - BZ Berlin

„Wohnen darf nicht arm machen“

IG-Bau-Chef fordert vor Mietendemo „Wohn-Wende“

Anschauen

 

10.09.2021 - Berliner Morgenpost

Demo in Berlin für Mietenstopp und Mietendeckel

Die Organisatoren erwarten bis zu 30.000 Menschen. Demo-Start am Samstag ist am Mittag der Alexanderplatz.

Anschauen

 

08.09.2021 - junge Welt

Für ein Recht auf Wohnen

Aktionsbündnis ruft für Sonnabend zur »Mietendemo 21« in Berlin auf

Anschauen

 

07.09.2021 - nd

Mieter machen Druck

Zahlreiche Initiativen wollen in Berlin gegen zu hohe Mieten demonstrieren

Anschauen

 

07.09.2021 - Süddeutsche Zeitung

Großdemonstration in Berlin für Mietenstopp und Mietendeckel

Berlin (dpa/bb) - Zwei Wochen vor der Bundestagswahl soll an diesem Samstag in Berlin für einen radikalen Kurswechsel in der Mieten- und Wohnungspolitik protestiert werden. Die Organisatoren rechnen mit 10.000 bis 30.000 Menschen. Laut Polizei sind 20.000 Teilnehmer angemeldet. Start ist um 13.00 Uhr am Alexanderplatz. Von dort aus soll es über die Straße Unter den Linden zum Großen Stern gehen.

Anschauen

 

28.08.2021 - Augsburger Allgemeine

Bauen & Wohnen: Hilfe, das Wohnen wird bald unbezahlbar!

Die Mieten verschlingen mancherorts über 40 Prozent des Einkommens, in Bayern sind die Kaufpreise um elf Prozent gestiegen. Familien, Paare und Singles geraten an ihre Grenzen.

Anschauen

 

23.07.2021 - Welt

SPD fordert bundesweiten Mietenstopp – und schickt versteckte Drohung an Union

Alle drei Jahre dürfen Vermieter die Miete vielerorts um bis zu 20 Prozent erhöhen. Der SPD-Bundestagsfraktion ist das zu viel. Sie fordert eine bundesweite Bremse für Bestandsmieten. Die vorgeschlagenen Kappungsgrenzen dürften Vermietern nicht gefallen.

Anschauen

 

08.07.2021 - Tagesspiegel

Große Demonstration gegen hohe Mieten und Verdrängung am 11. September

Das Bündnis gegen Verdrängung und #Mietenwahnsinn hat für den 11. September eine Demonstration angekündigt. Die Aktivisten wollen den Druck auf Politik und Immobilienwirtschaft erhöhen.

Anschauen

 

01.07.2021 - Potsdamer neuesten Nachrichten

Sorgen wegen wachsender Marktmacht

Anschauen

 

01.07.2021 - www.addn.me

Dresden stellt die Mietenfrage

Anschauen

 

28.06.2021 - Märkische Allgemeine

Aktionstag Mietenstopp: Frust der Potsdamer über Vonovia

Anschauen

 

23.06.2021 - Rhein-Zeitung

DGB warnt vor weiter steigenden Mieten

Anschauen

 

22.06.2021 - www.tag24.de

Wohnen Chemnitzer zu teuer? Gewerkschaftsbund fordert bezahlbare Wohnungen

Anschauen

 

22.06.2021 - sehnde-news.de

Faire Mieten: Große Resonanz am Aktionstag "Mietenstopp" im Lehrter Einkaufszentrum Zuckerfabrik

Anschauen

 

21.06.2021 - im-altkreis.de

Es ist 5 vor 12: Hände hoch für den Mietenstopp Bundesweiter Aktionstag am 19. Juni wird vom DGB Lehrte und dem ver.di Ortsverein Lehrte/Sehnde unterstützt

Anschauen

 

21.06.2021 - Rheinischen Post

Rote Hand für den Mieten-Stopp – DGB-Protestaktion am Rathaus

Anschauen

 

21.06.2021 - Kölnische Rundschau

Fahrrad-Demo in Köln Kölner Aktionsbündnis Mietenstopp fordert bezahlbaren Wohnraum

Anschauen

 

21.06.2021 - igmetall-wob.de

Bundesweiter Aktionstag „Mietenstopp“

Anschauen

 

21.06.2021 - shz.de

Gewerkschafter machen am Husumer Hafen gegen Wohnungsnot und Mietwucher mobil

Anschauen

 

21.06.2021 - Radio Herford

DGB-Protestaktion gegen hohe Mietpreise in Herford

Anschauen

 

21.06.2021 - Sol.de

Sozialverband fordert mehr bezahlbaren Wohnraum im Saarland

Anschauen

 

21.06.2021 - Stadtradio Göttingen

Bundesweiter Aktionstag für bezahlbares Wohnen: Forderung nach Rekommunalisierung von Wohnraum in Göttingen

Anschauen

 

21.06.2021 - Altkreisblitz.de

AltkreisBlitz: Große Resonanz am Aktionstag "Mietenstopp" im Lehrter Einkaufszentrum Zuckerfabrik.

Anschauen

 

21.06.2021 - myheimat.de

Geballte Kraft für faire Mieten: Große Resonanz am Aktionstag „Mietenstopp“ im Lehrter Einkaufszentrum Zuckerfabrik.

Anschauen

 

21.06.2021 - Reutlinger General Anzeiger

Protest in Reutlingen für faire Mieten

Anschauen

 

21.06.2021 - marktspiegel-verlag.de

Aktionstag der Gewerkschaften

Anschauen

 

21.06.2021 - Gießener Anzeiger

Gießener Bündnis für sechsjährigen Mietenstopp

Anschauen

 

21.06.2021 - Der Tekbote

Miethaien die Zähne zeigen

Anschauen

 

20.06.2021 - report-d.de

Aktionstag in Düsseldorf: „Mietenstopp jetzt!“

Anschauen

 

20.06.2021 - Kieler Nachrichten

DGB tritt für bezahlbares Wohnen in Eckernförde ein

Anschauen

 

20.06.2021 - Saarbrücker Zeitung

Verbände fordern mehr bezahlbaren Wohnraum in Städten

Anschauen

 

20.06.2021 - www.rtl.de

Fahrradfahrer demonstrieren in Hamburg für faire Mieten

Anschauen

 

20.06.2021 - WestfalenPost

Siegener Bündnis nimmt an Aktionstag für Mitenstopp teil

Anschauen

 

20.06.2021 - Süddeutsche Zeitung

Katastrophentourismus Münchner Art

Anschauen

 

20.06.2021 - fuldainfo.de

Bundesweiter Aktionstag - Bündnis fordert sechsjährigen Mietenstopp

Anschauen

 

19.06.2021 - BR

Demos für faire Mieten in vielen bayerischen Städten

Anschauen

 

19.06.2021 - junge welt

Hände hoch!

Anschauen

 

19.06.2021 - tz München

Eigenbedarf! Mama (34) gekündigt - Anwohner-Aufstand in Giesing

Anschauen

 

19.06.2021 - Heilbronner Stimme

Demo in Heilbronn für einen sechsjährigen Mietstopp

Anschauen

 

19.06.2021 - NDR

Fahrradfahrer demonstrieren in Hamburg für faire Mieten

Anschauen

 

19.06.2021 - DGB

Bundesweiter Aktionstag Mietenstopp in 90 Städten

Anschauen

 

19.06.2021 - NDR

Aktionstag: Mieter und DGB fordern faire Mietpreise

Anschauen

 

19.06.2021 - Ruhr Nachrichten

Neue Luxus-Apartments in der Nordstadt: Jetzt regt sich Widerstand

Anschauen

 

19.06.2021 - Münchner Merkur

Eigenbedarf! Mama (34) gekündigt - Anwohner-Aufstand in Giesing

Anschauen

 

19.06.2021 - Hamburger Morgenpost

Radeln gegen hohe Mieten: Demonstration in Hamburg

Anschauen

 

19.06.2021 - Stuttgarter Nachrichten

Mieterverein fordert flächendeckendes Einfrieren der Mieten für sechs Jahre

Anschauen

 

19.06.2021 - Bild München

Für Mieter wird München immer schlimmer

Anschauen

 

19.06.2021 - verdi.de

Es ist 5 vor 12: Hände hoch für den Mietenstop

Anschauen

 

19.06.2021 - Tagesschau

Aktionstag "Mietenstopp": Kampagne für bezahlbaren Wohnraum

Anschauen

 

19.06.2021 - www.saechsische.de

Bündnis fordert Mietenstopp in Dresden

Anschauen

 

19.06.2021 - BR

Demos für bezahlbaren Wohnraum in über 80 deutschen Städten

Anschauen

 

19.06.2021 - Rhein-Neckar-Zeitung

Aktionstag "Mietenstopp!" auch in Heidelberg

Anschauen

 

19.06.2021 - NDR

Fahrradfahrer demonstrieren in Hamburg für faire Mieten

Anschauen

 

18.06.2021 - Mittelbayerische

„Hände hoch“ für mehr bezahlbaren Wohnraum

Anschauen

 

18.06.2021 - Abendzeitung München

Astronomische Münchner Mieten: "Es braucht radikale Lösungen"

Anschauen

 

18.06.2021 - Radio Dreyeckland

Mieten einfrieren - bundesweit für 6 Jahr

Anschauen

 

18.06.2021 - Esslinger Zeitung

Bündnis Wohnen fordert Mietenstopp

Anschauen

 

18.06.2021 - Radio Bochum

Bochum: Hohe Mietkosten sorgen für Überlastung

Anschauen

 

18.06.2021 - Radio 91.2

Mietenstopp: Dortmunder Bündnis setzt sich für mehr bezahlbaren Wohnraum ein

Anschauen

 

18.06.2021 - Nordstadtblogger.de

Bundesweiter Aktionstag – Bündnis fordert sechsjährigen Mietenstopp und mehr sozialen Wohnungsbau in Dortmund

Anschauen

 

17.06.2021 - NRZ

Aktionstag Mietenstopp: Caritas mit Stand in Emmerich

Anschauen

 

17.06.2021 - DGB NRW

Mieter*innen in NRW-Großstädten durch Wohnkosten überlastet – DGB NRW drängt Landesregierung zum Handeln

Anschauen

 

17.06.2021 - Badische Zeitung

Der DGB macht bei einer Kundgebung in Lörrach auf steigende Mieten aufmerksam

Anschauen

 

16.06.2021 - Heidenheimer Zeitung

DGB-Kreisverband fordert sechsjährigen Mietenstopp

Anschauen

 

15.06.2021 - Süddeutsche Zeitung

DGB fordert sechsjährigen Mietenstopp in Thüringen

Anschauen

 

23.05.2021 - rbb 24

Tausende Menschen ziehen bei "Mietenwahnsinn"-Demo durch Berlin

Das Demo-Wochenende in Berlin hat am Sonntag einen Höhepunkt erlebt: Einem Protestzug gegen steigende Mieten haben sich tausende Menschen angeschlossen. Sie zogen vom Potsdamer Platz nach Schöneberg.

Anschauen

 

23.05.2021 - ZDF

Berlin: Demo gegen steigende Mieten

In Berlin haben mehrere tausend Menschen gegen steigende Mieten in der Hauptstadt protestiert. Die Wut der Demonstrierenden richtete sich vor allem gegen die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, den Berliner Mietendeckel zu kippen.

Anschauen

 

15.04.2021 - www.br.de

Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel

Das Bundesverfassungsgericht hat den Berliner Mietendeckel für nichtig erklärt. Dieser sei mit dem Grundgesetz unvereinbar. Die Initiatoren des bayerischen Volksbegehrens nannten das Karlsruher Urteil "enttäuschend".

Anschauen

 

19.02.2021 - www.spiegel.de

Teurer Wohnraum: Aktionsbündnis will sechs Jahre ohne Mieterhöhung

Mietpreise steigen in deutschen Großstädten seit Jahren. Nun will ein Bündnis aus Mietervertretern und Gewerkschaften eine sechsjährige Atempause erwirken. Der Eigentümerverband verwehrt sich entschieden dagegen.

Anschauen